Close

Januar 28, 2018

Wie deine sexuelle Kraft dein Business beflügeln kann

Business und Sexuelle Kraft

Du bist selbstständig? Hast ein eigenes Unternehmen? Oder vielleicht bist du angestellt und möchtest für deine Karriere deine Ziele erreichen? Dann kann dir die sexuelle Kraft eine tolle Unterstützung bei deinem Schaffen sein. Denn:

Nichts ist schöpferischer als die sexuelle Kraft.

Wir alle sind aus ihr hervor gegangen. Die Vereinigung deiner Eltern, ist ein wesentlicher Beitrag dazu, dass du auf dieser Welt bist. Ja, niemand will sich vorstellen, wie seine Eltern Sex haben, das verstehe ich. Und dennoch hatten sie welchen. Sie haben sich entschlossen miteinander zu schlafen, erlebten dabei vielleicht sogar Lust und Erregung und eine Entladung. Und am Ende des Aktes, war dein Grundstein gelegt.

Es lohnt sich, das bewusst zu machen.

Vielleicht hilft dir dieses Beispiel auch andersherum. Also wenn du selbst Kinder hast. Die sexuelle Kraft war wesentlich an ihrer Schöpfung beteiligt. Ich habe selbst keine Kinder, höre aber oft von Menschen, die Kinder haben, dass sie ihr Dasein als wahres Wunder sehen und in sich spüren.

Sexuelle Kraft in sich zu spüren, fühlt sich ebenfalls wie ein Wunder an.

Und das Erlebnis davon ist nicht mal fest an das Zeugen von Kindern oder überhaupt Sex gekoppelt. Genial, oder? Sexuelle Kraft lässt sich zu beinah jedem Zeitpunkt generieren. Ganz aus sich selbst heraus. Ohne das notwendige Mitwirken anderer. Auch genial, oder? Kennst du das? Wenn du es kennst …

… wie fühlt es sich für dich an?

Was tust du, um diese Kraft in dir zu spüren? Eine Möglichkeit ist, die Aufmerksamkeit in den Beckenbereich zu lenken. Denn dort sitzt unser aller Eros. Nicht im Sinne einer uns packenden und übermächtigen Begierde, sondern vielmehr als Quelle von sexueller Kraft und der Bewusstheit darüber. Empfunden als etwas, was uns dienlich ist. Und energetisiert, beflügelt.

Um die Aufmerksamkeit ins Becken zu lenken …

… hast du verschiedene Möglichkeiten. Zum Einen kann ähnlich wie bei einem Bodyscan, der Bereich im Becken und auch im Genitalbereich in all seiner Feinheit abgescannt werden. Darauf, was gerade zu beobachten ist. Ist dort eher Wärme oder Kühle. Finde ich Muskelanspannung oder -entspannung vor. Gibt es etwas wie ein Kribbeln, Prickeln, Strömen, Ziehen oder ähnliches. Ist eher Weite oder Enge zu spüren. Damit zu starten …

… ist ein erster Schritt,

um die Wahrnehmung für das Becken, den Genitalbereich und die sexuelle Kraft zu wecken. Oder zu stärken. Für sich als etwas Alltägliches zu etablieren. Ebenso diesen gesamten Bereich zu wecken. Denn er wird gesehen. Und genau das braucht es, um zusätzlich zu einem bereits existierenden „An“ und „Aus“ als Zustand für unsere sexuelle Kraft, für unseren Eros eine Art „Stand-by“ Modus zu erschaffen.

Darüber hinaus kann die Beckenbodenmuskulatur beitragen

zu bewusster Wahrnehmung, Aktivierung und Wonne. Spielerisches an- und entspannen, vielleicht sogar im Rhythmus des Atems, trägt dazu bei, dass das Becken und das Genital stärker durchblutet wird. Uns somit auch intensiver wahrnehmbar ist.

Das i-Tüpfelchen ist eine Bewegung des Beckens.

Sie nennt sich Beckenschaukel und ist eine Art Kippbewegung des Beckens im Rhythmus des Atems. Als Babys und Kinder kennt unser aller Körper diese Bewegung sehr gut. Viele Menschen verlernen sie jedoch im Laufe des Erwachsens. Die Tatsache, dass uns beigebracht wird, still zu sitzen, trägt möglicherweise dazu bei. Und so kommt es, dass das Körperwissen darum einschläft. Die gute Nachricht ist:

Dieses Körperwissen kann wieder erlernt werden.

Manchmal geht es schneller und manchmal braucht es länger. Und in beiden Fällen ist das Praktizieren der Beckenschaukel langfristig ein Garant dafür, in den Körper zu kommen. Ihn wirklich zu fühlen und den Kopf für diese Zeit auszuknipsen. Eros dauerhaft in den erwähnten „Stand-by“ Modus zu setzen und mit einsetzender Schaukel einfach und schnell zu unserem „An“ zu kommen.

Auf diese Weise aus sich selbst heraus und leicht, die eigene sexuelle Kraft spüren zu können,

verleiht das Gefühl von Eigenmacht und Selbstbestimmtheit. Allein das stärkt enorm. Und damit noch nicht genug. Die so fühlbare sexuelle Kraft versetzt meist in einen sehr energetisierten Zustand, mit fühlbarer innerer Strahlkraft, Leichtigkeit und Vertrauen in sich selbst und das Leben. Wir können sie im Partnersex oder in der Selbstliebe entladen. Oder sie zeitweise anders für uns nutzen, transformieren.

Sie kann uns im täglichen Business enorm beflügeln.

Mit dieser inneren Strahlkraft, der Leichtigkeit und dem Vertrauen Menschen zu begegnen, Aufgaben zu erledigen und Projekte voran zu bringen, kann ein Gefühl von alles fließt schaffen. Und auf diese Weise kann die sexuelle Kraft, jenseits von Sex mit einem Partner, uns dabei unterstützen, uns generell in unserer Kraft zu fühlen.

Jedenfalls ist das meine Erfahrung.

Mit mir selbst und auch mit Coachees. Allein das Wissen darum, dass ich mich auf diese Weise selbst pushen kann. Dazu nur wenige Minuten und meinen Körper brauche, verleiht ein Gefühl von Sicherheit und Freiheit. Denn ich kann zu jedem Zeitpunkt auf diese Kraftquelle zurückgreifen. Wenn ich denn möchte.

Vielleicht magst du auch diese Erfahrung machen.

Dich so selbst beflügeln, dir Leichtigkeit und Vertrauen schenken. Deine innere Kraft stärken. Wenn du dich nun fragst, wie diese Beckenschaukelbewegung aussieht und wie du sie umsetzen kannst: Am 11. März bei der Ladieslounge in Köln kannst du die Beckenschaukel bei mir am Stand kennenlernen und mit meiner Begleitung direkt selbst ausprobieren. Ich freue mich, dich zu sehen.

Alles Liebe

Yvonne Peglow

PS: Wenn du so lang nicht warten magst oder nicht dort sein kannst, schau mal in meinem Podcast vorbei, da findest du auch Übungen dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.